Handyverträge mit Laptop als Handy Bundles

Frau mit LaptopWer sich für den Kauf eines neuen Smartphones interessiert, auch kurz das Handy genannt, der hat mehrere Optionen zur Verfügung. Während der klassische Weg „nur“ ein Handy ist, greifen Kunden vermehrt zu einem Handyvertrag mit Laptop. Diese Alternativ, auch Handy Bundle genannt, ist für viele Kunden sehr passend. Diese Angebote bieten die Möglichkeit mehrere Geräte gleichzeitig zu erwerben.

Passend dazu gibt es heute fast von jedem Anbieter die entsprechenden, zielgruppengerecht maßgeschneidert, Tarife im Angebot. Der Kunde hat also reichlich Auswahl zur Verfügung aus der dieser wählen kann. Neben einem Laptop eignen sich ebenso besonders ein Netbook, ein Notebook oder ein sogenanntes Ultrabook mit einem Surftarif. Mittels UTMS Anbindung kann der Kunde eigentlich im ganzen deutschen Raum damit surfen. Benötigt wird dafür eigentlich nur ein UMTS Stick. Als Alternative kann auch ein in das Gerät integriertes UMTS Modul verwendet werden.

Heute wird in fast allen modernen Laptops auch ein WLAN Model integriert. Dieses hat für den Kunden den besonderen Vorteil, dass man mit diesem ebenso mittels WLAN Anschluss den Zutritt in das World Wide Web erhalten kann. Ein Handyvertrag mit einem Laptop ist also eine tolle Sache. Mittlerweile bieten viele verschiedene Hersteller, darunter Samsung, Sony oder Apple, ständig neue Geräte und versuchen damit Ihren Marktanteil zu erhöhen.

Ein Laptop und der passende Handyvertrag

Oft ist die Suche nach dem passenden Handyvertrag und gegebenenfalls auch des Laptops sehr schwierig und Bedarf eines hohen Zeitaufwandes. Für welches Handy man sich entscheidet, obliegt dem Kunden selbst. Viele Angebote gibt es heute von Herstellern wie beispielsweise Sony, Apple oder Samsung. In der jüngsten Vergangenheit konnten viele der Hersteller gute Verkaufserfolge einfahren. Auch schneiden immer mehr Geräte bei den Bewertungen sehr gut ab. Kunden, welche sich auf die Suche nach dem passenden Angebot aufmachen, denen sei geraten, dass sie eine intensive Suche im Internet vornimmt.

In diesem kurzen Artikel erfährt der interessierte Leser einige Tipps und Tricks, damit er in der nächsten Zeit auch ein sorgloser und vorbildlicher Inhaber eines solchen neuen Laptops plus einem dazu passenden Vertrag wird. Der passende Handyvertrag ist also durchaus gar nicht sehr leicht im Handel und auch sonst wo aufzutreiben. Man sollte die passenden Optionen der Anbieter für Bundles durchsehen, um dann den für sich passenden Bundle zu wählen.

Nach welchem Handy sollte ich mich umsehen?

Mann mit NotebookZunächst stellt sich dem Kunden die Frage, welches Handy er denn für seine Zwecke braucht? Auch ist die persönliche Präferenz ausschlaggebend. Samsung und Apple hatten jüngst viele neue Modelle auf den Markt gebracht. Alle großen Hersteller versuchen sich durch ständig verbesserte Modelle Marktanteile zu sichern und dadurch ein „großes Stück vom Kuchen“ abzubekommen. Als Beispiel sind zahlreiche Modelle des Macbooks von Apple im Markt verfügbar und sehr oft werden diese wiederum durch einen Nachfolger leicht verbessert.

Wer sich für ein Bundle entscheidet, ist vielleicht bei seiner Auswahl etwas eingeschränkt. Allerdings bieten Bundles mittlerweile viele Alternativen, sodass Bundles zu den echten Kassenschlagern zählen. Welches Handy passt zum richtigen Handyvertrag mit Laptop? Es gilt zunächst abzuklären, wo die persönlichen Präferenzen liegen, denn es ist immer noch so, dass wir uns in einem vom Käufer dominierten Markt befinden. Dies bedeutet, dass sich auch die Hersteller auf die Vorlieben der Kunden einstellen und passende Geräte für praktisch jeden Geschmack im Angebot haben.

Die Auswahl des richtigen Modells hat einerseits den Vorteil, dass man als Kunde reichlich Auswahl zur Verfügung hat, anderseits erschwert aber die hohe Auswahl auch die Suche, denn das sortieren und die Analyse der geeigneten Apparate wird aufgrund dieser Umstände um einiges zeitaufwändiger.

Man sollte sich vor dem Kauf eines Handyvertrag mit Notebook vielleicht einige Fragen überlegen, die einen in der Vergangenheit beim Kauf früherer Handys beschäftigt haben. Es ist dabei vielfach unabhängig davon, für welches Modell man sich entscheidet. So zum Beispiel wäre interessant zu erfahren, ob man eventuell einen bevorzugten Hersteller hat oder man unter Umständen mit einem früheren Handy eines bestimmten Herstellers schon einmal schlechte Erfahrungen gemacht hat.

Auf der anderen Seite könnte es hilfreich sein, wenn man sich überlegt, ob man mit einem bestimmten Hersteller auch sehr gute Erfahrungen gesammelt hat. So entsteht durch diese erste Analyse eine erste Liste und man führt Geräte an, die man unter Umständen von Anfang an ausschließen könnte bzw. zeigt die Liste jene Handys bzw. Hersteller auf, welche in die engere Wahl kommen.

Eine weitere Überlegung beim Kauf des geeigneten Bundles wäre unter Umständen, dass man sich überlegt, ob man Wert auf bestimmte Extras legt. Man sollte sich dazu eine Liste mit den persönlichen Gewohnheiten machen wie zum Beispiel ob man im Tagesverlauf sehr viele MMS schreibt. Ebenso kann als Beispiel das Hören von Musik via Radio oder auch auf dem gut bewährten MP3 Player erwähnt werden, das man über das Handy nutzen kann.

… und Kriterien zur Auswahl des Vertrages

Als weitere Frage könnte auch jene gestellt werden, welcher „Surf Typ“ man ist und daher mit dem Handy vorwiegend im Internet surfen möchte? Andere Personen nutzen das Handy wiederum vorwiegend nur um einfach zu telefonieren. Moderne Handys bieten ihren Kunden auch an, dass man jederzeit das Handy nutzen kann, um die schönsten Dinge aus der nahen Umgebung zu fotografieren.

Für manche Kunden ist es ein absolutes „Must Have“ bei der Auswahl des richtigen Handyvertrag mit Laptop, und für andere Leute ist es bloß ein interessantes Extra welches man kaum nutzt. Beispielsweise wenn dieser Kunde eine eigene Kamera hat, die er vorwiegend nutzt um Fotos zu machen.

Wer sich für ein Bundle interessiert, kann auch mit Hilfe dessen gute und passende Angebote erreichen. Man sieht anhand dieser Fragestellungen, dass es zunächst einmal eine Auswahl der eigenen Vorliegen und Präferenzen ist. Das allerwichtigste ist zunächst, dass der Kunde selbst entscheidet, was ihm wichtig erscheint beim Kauf eines neuen Modells. Dem Kunde sollte natürlich klar sein, dass die Auswahl des Gerätes ein erster und vor allem sehr bedeutender Schritt beim Unterzeichnen eines neuen Vertrags ist.

Immerhin bindet man sich beim jeweiligen Hersteller in der Regel doch über einen längeren Zeitraum. Mittlerweile ist es durchaus üblich, dass Verträge über eine Zeit von ca. zwei Jahren abgeschlossen werden. Daher ist natürlich eine Bedingung für den Kauf, dass einem das neue Gerät, welches man gerade erstanden hatte, auch ebenso wunschlos glücklich machen sollte! Viele Anbieter bieten dem Kunden heute pauschale Angebote an, das heißt in der Regel ist auch ein Handy bei vielen Verträgen dabei. Wenn man etwa auch bloß einen Laptop benötigt, dann wird einem auch die Möglichkeit geboten, dass man ausschließlich einen Datentarif wählt, wo der Kunde kein Handy benötigt.

Ein Laptop mit Vertrag oder doch lieber ein Vorauszahlprodukt (Prepaid Karte)?

Mädel mit einem LaptopDie nächste Frage die auf dem Zettel stehen könnte wäre, das eigene Telefonverhalten zu eruieren. Wenn man nämlich das Telefon bloß für Notrufe benötigt, dann würde sich durchaus der Kauf einer Prepaidkarte anbieten. Was genau hinter eine Prepaid Karte steckt, wird hier bei Wikipedia erläutert. Dies würde den Vorteil einer enormen Kostenersparnis bieten, denn man würde sich die Grundgebühren ersparen. Man kann einfach das gekaufte Guthaben langsam abtelefonieren. Wenn man ein Typ ist, der hauptsächlich in das Festnetz telefoniert, dann wäre es doch ratsam, dass man sich über entsprechende Handyverträge informiert. Bundles gibt es überdies in mehreren Varianten. Allerdings sind Anbieter in ihrer Angebotspalette unterschiedlich strukturiert, sodass die Suche nach dem passenden Bundle etwas aufwendig werden könnte.

Denn heute werden durchaus passable Tarife angeboten, welche zum Beispiel vorher festgesetzte Preise oder eventuell auch eine Flatrate dafür bieten. Synonym dazu bieten sich auch entsprechend Angebote an, welche für Kunden gedacht sind, die vorwiegend zwischen verschiedenen Netzen von einem Mobiltelefon zu einem anderen Handy telefonieren. Dabei ist es auch elementar für den Laptop mit Vertrag darauf zu achten, dass man die Telefongespräche vorwiegend in ein selbiges Telefonnetz oder in verschiedene Telefonnetze führt. Der Grund liegt darin verborgen, dass viele Anbieter die kostenlosen Gespräche auf das eigene Netz beschränken während die Telefonate in die Netze der Konkurrenten dann doch teurer werden.

Wer gerne SMS schreibt (trotz Zeiten von WhatsApp und Co.) dem werden ebenso passende Angebote vermittelt, denn in der Zwischenzeit gibt es durchaus günstige Paketpreise welche 100 oder mehr inklusive SMS im Monat für Kunden anbieten. Am besten vergleicht man dazu frühere Telefonrechnungen und schaut anhand der erhaltenen Rechnungen auf das persönliche SMS und Telefonverhalten. Diese Variante offenbart dem Kunden dann ein sehr genaues Bild über den zukünftigen Handyvertrag. Als letzten Punkt gilt es zu erwähnen, dass wenn aufgrund einer negativen Schufa kein Handy Bundle abgeschlossen werden kann, auch eine Prepaid Karte durchaus gute Dienste leisten kann.

Der Laptop wird dann als Zugabe verkauft

Zum neuen Laptop mit Laufzeitvertrag wird auch ein entsprechend passender Laptop angeboten. Man geht dazu in einen guten Fachhandel, der auch Bundles anbietet, oder nutzt einen der zahlreich im Netz vorhandenen Handybundle Konfiguratoren und selektiert anhand der persönlichen Präferenzen im Auswahlfeld. Diese Optionen beim Handyvertrag mit Laptop bieten die Möglichkeit, Notebooks zu filtern und nach dem persönlichen Wunsch Laptop zu suchen. Ebenso ist in der Regel auch die Auswahl anhand des präferierten Vertragsanbieters möglich. Auf diese Weise kommt der Kunde sehr rasch und einfach zu seinem persönlichen Angebot!

Top